Royals mit Siegteilung gegen Laufer Wölfe

Steinberg- Am vergangenen Sonntag hatten die Kronach Royals am zweiten Spieltag der Playoffs die zweite Mannschaft der Laufer Wölfe zu Gast. Beide Teams waren am ersten Spieltag zweimal erfolgreich und so waren diese Spiele wegweisend für den Sieg im Aufstiegsrennen. Dass Lauf unbedingt in die Bayernliga aufsteigen möchte, zeigte sich schon in der Aufstellung. Stark besetzt mit vielen Spielern, die schon in der ersten Mannschaft höherklassig Spielerfahrung sammeln konnten. So wartete eine harte Nuss auf die Baseballer der Kronacher Turnerschaft. Dass die Royals gegen die Wölfe nicht gerade einen Sahnetag erwischt hatten, zeigte sich schnell im ersten Spiel. Lauf setzte Kronach mit vielen geschlagenen Bällen richtig unter Druck und provozierte damit auch einige Unsicherheiten der Defensive. Da man dazu noch recht glücklos in der Offensive agierte, musste man das erste Spiel abgeben. Im zweiten Spiel waren die Royals dann richtig gefordert und konnten auch ihr Leistungsvermögen abrufen. Man stand besser in der Defensive und auch beim Schlagen klappte es besser. So holte man einen wichtigen Sieg.

Bild 1 -KCR-LAUBild 2 -KCR-LAU

 

Kronach Royals – Laufer Wölfe 2 3-10
Von Beginn an spielten die Royals ungewohnt unsicher. Schon im ersten Inning brachten zwei Fehler der Defensive die Gäste mit zwei Punkten in Führung. Im Angriff erreichten die Schlagleute nichts Zählbares. Ähnliches Bild im zweiten Spielabschnitt. Lauf traf mit seinen geschlagenen Bällen die Lücken der Royals und die Bälle der Kronacher Schlagleute wurden immer wieder Beute der Wölfe. So erhöhten die Gäste auf 4-0. Im dritten Inning kamen die Gäste noch besser in Schwung, erst nach vier weiteren Punkten schafften die Royals das dritte Aus und gingen in die Offensive. Jetzt gelang Kronach auch der erste Zähler, aber zwei Flyouts im Centerfield verhinderten die Chance auf weitere Punkte. Mit einem Spielstand von 8-1 für die Wölfe ging es in den vierten Spielabschnitt. Hier gelang es keinem Team zu punkten. Danach schafften es die Royals, den Vorsprung etwas zu verkürzen, aber es gelang nicht, eine Aufholjagd zu starten. Im letzten Inning schafften die Wölfe einen Punkt zum Endstand von 10-3, da die Royals weiter glücklos beim Schlagen agierten und wiedermal durch ein Flyout die Chance zu punkten verloren. Wie unglücklich das Spiel für Kronach gelaufen ist, zeigt die Statistik. Die Royals mussten nur ein Strikeout hinnehmen, wurden aber durch unglaubliche neun Flyouts um jede Siegchance gebracht.
Für Kronach spielten Hofmann Matthias (1 Hit/1 Run), Hofmann Niko (2/1), Heinlein Paul (1/0), Limmer Marco (1/0), Wicklein André, Himmel Jannik, Böhner Thomas, Schneider Jan, Heinritz Sandro (1/0), Riegel Josef, Rösler Marcel, Pfannenschmidt Michael (1/1); Pitcher für die Royals Hofmann Niko, Hofmann Matthias, Heinlein Paul, Limmer Marco, Himmel Jannik, Rösler Marcel.

Bild 3 -KCR-LAUBild 4-KCR-LAU
Kronach Royals – Laufer Wölfe 2 7-3
Im zweiten Spiel zeigte sich ein völlig anderes Bild. Die Royals konnten sich keine weitere Niederlage leisten und traten auch hochkonzentriert an. Man hatte die Offensive der Gäste besser unter Kontrolle und es gab im ersten Inning keine Punkte. Danach konnte zwar Lauf zwei Punkte holen, aber Kronach konnte dieses Mal antworten. Mit fünf Hits schafften es die Royals, sich mit 5-2 in Führung zu schlagen. Ab dem dritten Inning dominierten auf beiden Seiten die Defensivreihen. Die Schlagleute bekamen kaum noch Chancen zu punkten. Die Wölfe verkürzten auf 3-5 und es blieb eine sehr knappe Begegnung. Nur noch einmal konnte ein Team punkten. Die Royals schafften es mit drei Hits weitere zwei Punkte einzufahren. Da kein Team in den letzten Innings punkten konnte, siegte Kronach mit 7-3.
Für Kronach spielten Schneider Jan (2 Hits/ 2 Runs), Heinlein Paul (2/2), Limmer Marco(1/0), Himmel Jannik (1/0), Heinritz Sandro (1/1), Pfannenschmidt Michael (1/0), Gräbner Kilian (1/1), Hofmann Matthias, Riegel Josef, Rösler Marcel, Langer Stefan (2/1); Pitcher für die Royals Limmer Marco.

Nach dieser Niederlage für die Royals ist es in den Playoffs vor dem letzten Spieltag richtig spannend geworden. Mit Kronach, Lauf (je 3 Siege) und Schweinfurt (2 Siege) können noch drei Teams den ersten Platz holen. Die Royals müssen am Sonntag bei den Unterwurmbach Red Sox antreten und brauchen zwei Siege, um realistische Chancen auf den Gruppensieg zu haben. Gleichzeitig treffen im Parallelspiel Lauf und Schweinfurt aufeinander. Weitere Infos unter www.royals-baseball.de oder bei Facebook „Kronach Royals“. Die Baseballer freuen sich immer über neue Interessenten. Einfach mal vorbei kommen. Training Schüler/Jugend Dienstag und Freitag 17 Uhr. Training Herren Dienstag und Freitag ab 18.30 Uhr. Kontakt:

André Wicklein

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Baseball, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − sechs =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>