Baseball & Softball est. 1993

Royals erkämpfen sich Sieg in Allershausen

5 min read
vs

Zum zweiten Spiel der Playoffs ging es für das Team der Turnerschaft zum Auswärtsspiel nach Allerhausen. Schon im Vorfeld kündigte sich gegen den Meister der Gruppe Mitte eine Partie auf Augenhöhe an. Tatsächlich wurden zwei hart umkämpfte Spiele daraus, welche an Spannung kaum zu überbieten waren.

Spielbericht: Spiel 1

Ergebnisse

Mannschaft1234567RHE
Allershausen Fireballs0000010161
Kronach Royals1000001250

Die Royals erwischten einen guten Start ins Spiel und konnten schon den ersten Läufer auf Base bringen. Dieser konnte durch einen Hit weiter vorrücken und schließlich auch punkten. Nach einem Flyout durch den gegnerischen Shortstop und zwei Strikeouts wechselten die Kronacher das erste Mal in die Defensive. Die Schlagleute der Fireballs zeigten sich schon von Beginn an aggressiv und konnten Treffer landen. Teilweise schlugen diese schon den ersten oder zweiten Ball, statt abzuwarten und auf einen vermeintlich besseren Ball zu lauern. Die Defensive der Royals konnte dem aber gut entgegenwirken und stand sehr sicher.
Beim Stand von 1-0 für Kronach ging es ins zweite Inning, in dem beide Mannschaften punktlos blieben.
Auch in den Spielabschnitten drei, vier und fünf gelang es keiner Mannschaft zu punkten. Immer wieder gelangen beiden Teams sehenwerte Spielzüge. So gelang den Royals zum Beispiel ein Out an der Homeplate um den Punkt noch in letzter Sekunde zu verhindern. Im Gegenzug antworte Allershausen durch ein Out im „Rundown“ oder auch Flyouts (Ball direkt aus der Luft gefangen), welche teils durch Hechtsprünge erzielt wurden.
Zu Beginn des sechsten und eigentlich letzten Innings stand es noch immer 1-0 für die Royals. Am Schlag verpasste man es abermals zu Punkten und so galt es in der Verteidigung die letzten drei Outs zu erzielen, um den Sieg davonzutragen. Der erste Schlagmann der Fireballs kam durch einen Walk (Freilauf nach vier Bällen außerhalb der Strikezone) auf die erste Base und konnte gleich durch den zweiten Schlagmann weiter vorrücken. Der dritte Schlagmann schlug einen kurzen Ball in Richtung erste Base. Man konnte dort zwar das Out verbuchen, aber den Ausgleich nicht verhindern. Beim Spielstand von 1-1 ging es ins Extra-Inning (Verlängerung). Hier gelang es den Kronachern einen Läufer auf die Base zu bringen, welcher durch Hits der folgenden Schlagleute auch punkten konnte. Allershausen konterte aber umgehend. Einer ihrer Schlagleute erreichte die dritte Base und war bereits in „Scoring Position“. Zwei gut verteidigte Bälle im Infield, jeweils mit Out an der ersten Base, sorgten für Out Nummer zwei und drei. Der Läufer konnte nicht mehr Punkten und die Royals bejubelten den Sieg in Spiel eins.

Allershausen Fireballs

AB R H RBI 2B 3B HR SB BB SO HBP SF LOB
24161200625000
IP H R ER BB SO HR
75221100

Kronach Royals

# Batting AB R H RBI 2B 3B HR SB BB SO HBP SF LOB
13Niko Hofmann3100000100000
11Matthias Mathewson3011000100000
27Paul Heinlein3010000101000
34Marco Limmer2000000111000
10Andre Wicklein3010000100000
67Jannik Himmel3000000002000
14Sandro Heinritz3110000302000
25Josef Riegel3000000002000
90Sebastian Rothe3011000102000
 Gesamt262520009110000
Pitching IP H R ER BB SO HR
Marco Limmer7611250
Gesamt7611250

Spielbericht: Spiel 2

Ergebnisse

Mannschaft123456RHE
Allershausen Fireballs20011x472
Kronach Royals200100361

Die zweite Partie des Spieltages wurde nicht minder spannend. Schon im ersten Inning gelangen beiden Mannschaften jeweils zwei Punkte. Danach blieb das Spiel aber lange ohne Runs. Beide Pitcher konnten die Schlagleute besser kontrollieren und erzielten einige Strikeouts. Die wenigen Hits brachte die Defensive schnell unter Kontrolle.
In Spielabschnitt vier kam der erste Schlagmann der Royals auf die Base und konnte durch einen Hit punkten. Allerhausen bestrafte einen Fehler beim Baserunning mit dem dritten Out und führte den Wechsel herbei. Der zweite Schlagman der Fireballs erreichte die Base, wurde aber durch ein „Caught Stealing“ an der zweiten Base zurück auf die Bank geschickt. Die folgenden beiden Schlagleute konnten den Ball an den Reihen der Defensive vorbei schlagen und zum 3-3 ausgleichen. Im fünften Inning blieben die Royals punktlos. Zwar war ein Läufer bereits bis zur dritten Base vorgerückt, wurde dort aber durch einen präzisen Wurf des Allershausener Catchers zum dritten Out. Nachdem sie die Führung der Royals verhindert haben, drängten die Gastgeber auf den Führungspunkt. Der erste Schlagmann erreichte die erste Base, konnte durch weitere Schläge vorrücken und schließlich auch punkten. Ein Out an der ersten Base und ein Strikeout konnten aber weiteres Unheil abwenden. Zu Beginn des sechsten Innings hatten die Royals die letzte Chance auf den Ausgleich. Es musste unbedingt ein Punkt her. Der erste Schlagmann erreichte durch einen Walk zwar die Base, gegen die Defensive der Gastgeber war man aber machtlos. Alle geschlagenen Bälle wurden gut verteidigt und die Würfe zur ersten Base kamen punktgenau.
Das Spiel zwei endete beim Stand von 4-3 für die Hausherren aus Allershausen.

Allershausen Fireballs

AB R H RBI 2B 3B HR SB BB SO HBP SF LOB
234742003211000
IP H R ER BB SO HR
6633520

Kronach Royals

# Batting AB R H RBI 2B 3B HR SB BB SO HBP SF LOB
13Niko Hofmann4110100000000
11Matthias Mathewson2011000000100
27Paul Heinlein2000000010000
34Marco Limmer3121100000000
44Matthias Hofmann 821000000000110
82Holger Zens 440000000000000
67Jannik Himmel2011000210000
14Sandro Heinritz3110000201000
25Josef Riegel3000000000000
90Sebastian Rothe1000000021000
 Gesamt21363200442210
Pitching IP H R ER BB SO HR
Niko Hofmann57442110
Gesamt57442110

Nach diesem Baseballkrimi zeigte sich Coach Marco Limmer zufrieden: „Die lange Fahrt hat sich definitiv gelohnt. Trotz der Niederlage in Spiel zwei haben wir heute richtig guten Baseball gespielt. Es waren zwei Spiele, die beiden Mannschaften einfach alles abverlangt haben. Eine solche Partie sieht man selbst in der Bayernliga nicht allzu oft.“ Ob es für Platz 1 in der Nordgruppe reicht, entscheidet sich nächstes Wochenende beim Spiel Erlangen gegen Allershausen. Dann wird man sehen, ob es beim Finalspiel am 16.10. auswärts um die bayerische Meisterschaft der Landesligen geht oder in Steinberg „nur“ um einen Aufstiegsplatz zur Bayernliga. Spieltermine und weitere Infos sind auf der Homepage oder auf Facebook und Instagram zu finden. Die Royals freuen sich bei allen Teams Herren, Jugend und Softball immer über neue Mitspieler und Mitspielerinnen. Ab Mitte Oktober startet wieder das Wintertraining in der Halle. Ein guter Zeitpunkt zum Einstieg für Neulinge, da in der Halle die Grundlagen gelegt werden.